Get It Now

Modernist theme

Netus et malesuada fames ac. Eget gravida cum sociis natoque penatibus et magnis.

FB. PIN. BE. INST. TW.

MONIKAWENN.COM

  |  Yoga   |  Kinderyoga – Nun stampf’ doch mal ordentlich auf den Boden!

Kinderyoga – Nun stampf’ doch mal ordentlich auf den Boden!

monikawenn-yoga-190716

Yoga für genervte, gereizte, überdrehte, Kinder und insbesondere auch für die Eltern.

Es gibt solche Tage, die möchte man am Liebsten irgendwie nur überstehen und am besten wieder vergessen. Der Tag beginnt regnerisch, dunkel, die Kinder wollen nicht aus dem Bett und man selber auch nicht. „Wat mut dat mut“. Peng, da klirrt auch schon was. Egal, wird schon wieder. Im nächsten Moment ertönt ein Gebrüll und Geplärre. Ok, da muss man wohl doch einspringen. Ok, Problem gelöst. Die Kinder gehen knurrig zur Schule und/oder in den KiGa. Beim Abholen der Kids hat sich die Lage nicht wirklich verbessert. Das Essen muss dran glauben, und fliegt in kleinen Stücken, aber willentlich zu Boden – das Nervenkostüm ebenfalls.

Hier eine Übung die dich begeistern wird!

Stell dich ganz normal hin, und nun stampfe mit dem Fuß auf den Boden. Nun nimm den anderen Fuß, und stampfe ebenfalls auf den Boden, aber bitte so, dass es nicht weh tut. Stell dir vor, du stampfst den Boden gleichmäßig glatt. Immer schön abwechselnd, und die negative Energie fließen lassen. Diese Übung kannst Du 3 Minuten lang durchführen. Wenn du entspannt bist, dann macht diese Übung barfuß noch mehr Spaß, und am meisten Draußen, auf Gras oder auf Sand.

“Wütend sein ist erlaubt.”

Auf diese Weise kannst du deinen Unmut, deinen Ärger und Stress wegstampfen. Du sorgst dafür, dass du wach wirst. Dein Atem und dein Blutdruck werden dadurch reguliert. Gleichzeitig bringst du deinen Kreislauf in Schwung, stärkst die Muskulatur. Deiner Seele gibst du Aufmerksamkeit, das stärkt deine Heilungskräfte. Dein Gehirn bekommt Impulse sich zu entspannen. Die Gedanken verändern sich. Für deine Füße und Venen ist es eine wohltuende Massage.

 

Hat Dir mein Beitrag gefallen – dann freue ich mich über eine Spende. Danke.